Das Wasser nimmt nicht mehr Platz ein, als es wirklich bedarf. So gleicht es der Mäßigung. Konfuzius
Leistungsbereiche des Bauens:

Leistungen, Planungsleistungen, Sachverständiger, Baugenehmigung, Warum baubegleitende Qualitätskontrolle? Bauausführung, Baukontrolle,

Rohbau, Bauwerksabdichtung,
Vorschriften, EnEV 2004, Sächsische Bauordnung,

Bauschäden, Wasser im Keller, Risse im Putz. Ist jeder Riss ein Mangel? Der Versuch einer Aufstockung! Fassade mit Putzrissen,
Teil 1: Themen aus Gutachten: Schimmel, Risse, Schäden, Holzschädlinge;
Teil 3: Themen aus Gutachten zu Bauschäden;
Teil 5: Baumängel und Bauschäden, vom Sichtbeton bis zum Flachdach;
Betonschäden und Alcatraz, Schäden an Estrichen,

Angebot, Profil des Büros, Kosten für eine Kurzbesichtigung

Rückruf: Haben Sie eine Frage?


Entwurf für die neue EnEV2007...

Blower Door - Verfahren: Mit diesem Verfahren wird die Winddichtigkeit einer Wohnung oder eines Hauses überprüft. An der Fassade können diese undichten Stellen durch Thermographie sichtbar gemacht werden.


Energieberater für die Vor-Ort-Beratung zur Energiesparberatung für Wohngebäude, registriert unter Nr. 118673 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
paradisi.de - Kultur

Planungsleistungen für den Neubau und Altbau
Sachverständiger für Schäden an Gebäuden


BauPlanSV.de - Energieberater, Energieberatung

Nach § 13 der EnEV sind zukünftig Ausweise über Energie- und Wärmebedarf sowie die Energieverbrauchskennwerte vorgeschrieben.
Hinweise können dazu auf der Seite Energiebedarfsausweis oder Wärmebedarfsausweis gelesen werden.
denaAuch wir haben uns als Energieberater bei der dena registrieren lassen. Das Formular enthält noch die Bezeichnung Energiepass (jetzt Energiebedarfsausweis genannt) und unsere alte Büroanschrift.

Gut informieren, richtig renovieren und viel sparen, zum Nutzen des Bauherrn und Wohle der Umwelt – darum geht es bei der Energieberatung.

heizkostenSind Ihre Heizkosten auch zu hoch? Lohnt sich eine Modernisierung des Mehr- oder Einfamilienhauses? Welche Fördermittel kommen in Frage? Welche Heizung ist für den Neubau die günstigste? Wie leistungsstark muss Ihre Umwälzpumpe in Ihrer Heizanlage sein? Ist Ihre Zirkulationspumpe ein Energieverschwender? Ab wann lohnt sich eine neue Pumpe?

Es gibt sicher noch viele Fragen, die Sie beschäftigen.

Als Energieberater unterstützen wir Sie bei Ihrem Bauvorhaben oder der Sanierung Ihrer Immobilie.

Referentenentwurf zur Energieeinsparverordnung veröffentlicht.
BundesministeriumDas Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie haben am 17. November 2006 den lang erwarteten Referentenentwurf zur neuen Energieeinsparverordnung (EnEV2007) veröffentlicht.
Weitere Informationen können Sie hier lesen: Bevor der Bund die neue EnEV2007 beschließt...

Über Möglichkeiten einer Bauförderung können Sie sich auf der Webseite der KfW Förderbank informieren. Der nachfolgende Text wurde auszugsweise von dieser Webseite entnommen:

CO2-Gebäudesanierungsprogramm erweitert:
Neben der verbesserten Darlehensförderung startet am 1.1.2007 eine Zuschussvariante.
Verbesserte Konditionen im CO2-Gebäudesanierungsprogramm

Ab 01.01.2007 startet das Programm u.a. mit folgenden Änderungen:

GebäudeErweiterung der Förderkulisse auf Gebäude, die bis 31.12.1994 errichtet wurden.
Deutlich erhöhte Förderung bei Unterschreitung des EnEV-Neubau-Niveaus um mind. 30 %.
Wegfall der Altersbegrenzung für auszutauschende Heizungsanlagen.
CO2-Einsparberechnung nicht mehr erforderlich.
Ermöglichung der Förderung von teilsanierten Gebäuden.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Bauen, Wohnen, Energiesparen/ CO2-Gebäudesanierungsprogramm/ Darlehensvariante.

Zuschussvariante

TraumhausEigentümer von selbst genutzten oder vermieteten Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen, die kein Darlehen benötigen, können ab Januar 2007 für die Kosten einer energetischen Sanierung Zuschüsse beantragen.

Die Höhe des Zuschusses hängt entscheidend davon ab, wie viel Energie nach Beendigung der Sanierungsmaßnahmen eingespart wird.

Es gilt die Faustformel: ''Je größer die CO2-Einsparung, desto besser die Förderung!'' Für die Durchführung von Maßnahmenpaketen wird ein Zuschuss von 5 % der Investitionskosten, max. 2.500 EUR je Wohneinheit gewährt.

Für die Sanierung auf Neubau-Niveau erhält der Eigentümer einen Zuschuss in Höhe von 10 % der Investitionskosten (höchstens 5.000 EUR pro Wohneinheit).

Falls die durchgeführten Maßnahmen zu einer Unterschreitung des Neubau-Niveaus von mindestens 30 % führen, erhält der Eigentümer einen Zuschuss in Höhe von 17,5 % der Investitionskosten (höchstens 8.750 EUR pro Wohneinheit).

Weitere Informationen zu den Zuschüssen finden Sie in der Rubrik Bauen, Wohnen, Energiesparen/ CO2-Gebäudesanierungsprogramm/ Zuschussvariante

Bundesminister Ramsauer zur Energieeinsparverordnung, (ENEV) 24.04.2012


Zum Seitenanfang

Benutzerfreundliches Webdesign
vom Profi - Werner Baranski, Leipzig