Sympathisch und klug nennen wir jene Leute, die denselben richtigen Ansicht sind wie wir.
Sacha Guitry
Leistungsbereiche des Bauens:

Leistungen, Planungsleistungen, Sachverständiger, Baugenehmigung, Warum baubegleitende Qualitätskontrolle? Bauausführung, Baukontrolle,

Rohbau, Mauerwerksverband, Bauwerksabdichtung, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Mauerwerksbau,

Vorschriften, EnEV 2004, Sächsische Bauordnung,

Bauschäden, Wasser im Keller, Risse im Putz. Ist jeder Riss ein Mangel? Der Versuch einer Aufstockung! Fassade mit Putzrissen,
Teil 1: Themen aus Gutachten: Schimmel, Risse, Schäden, Holzschädlinge;
Teil 3: Themen aus Gutachten zu Bauschäden;
Teil 5: Baumängel und Bauschäden, vom Sichtbeton bis zum Flachdach;
Betonschäden und Alcatraz, Schäden an Estrichen,

Angebot, Profil des Büros, Kosten für eine Kurzbesichtigung

Rückruf: Haben Sie eine Frage?

Planungsleistungen für den Neubau und Altbau
Sachverständiger für Schäden an Gebäuden


BauPlanSV.de - Fundamente und Gründungen

  1. Allgemeines zu Fundamenten
  2. Setzungsschäden
  3. Einteilung der Gründungen
    1. Flachgründungen
    2. Tiefgründungen


1. Allgemeines zu Fundamenten

FundamentplatteRichtig bemessene Fundamente bewirken, dass die unvermeidlichen Setzungen von Bauwerken unter allen Gebäudeteilen gleichmäßig auftreten können und dadurch die Gebäudewände nicht reißen.

Bei kleineren Bauten mit geschlossenem Grundriss werden die Fundamente so bemessen, dass unter allen lasttragenden Wänden eine etwa gleiche Bodenpressung auftritt.

Bei größeren Bauten können ungleiche Setzungen unter verschiedenen Gebäudeteilen entstehen, entweder weil schwere Lasten in größerer Tiefe wirken und daher die Setzung größer ist oder weil sich die Druckausbreitung der einzelnen Lastkörper überschneidet.

Hier sollen die Fundamente unter schwerer belasteten Bauteilen ebenso wie die Mittelteile sehr lang gestreckter Gebäude geringere Bodenpressungen ausüben. So müssen z.B. die Fundamente deckentragender Mittelwände bei gleicher Bodenart breiter sein als die der Frontwände.


Zum Seitenanfang



2. Setzungsschäden

Setzungsschäden können also häufig vorkommen, weil immer mehr Grundstücke mit schlechten Baugrundverhältnissen bebaut werden, die Gebäudelasten im allgemeinen größer sind als früher üblich (Geschosszahl) und dabei oft die Ergebnisse der Baugrundforschung zu wenig beachtet werden.
FassadeDas Ausmaß der Setzungen hängt ab von der Zusammendrückbarkeit der Bodenschichten und von Größe und Form der Lastfläche (Fundamentsohle). Größere Fundamente belasten noch Bodenschichten in Tiefen, die von kleinen Fundamentflächen nicht mehr beeinträchtigt werden. Wenn also unter einer festen Schicht eine weiche, bis in große Tiefen reichende Schicht ansteht und die Setzungen dieses Bodens unter einem Fundament zu groß sind, dann können sie nicht durch Vergrößerung des Fundaments verringert werden.

Zum Seitenanfang



Lesen Sie hier weiter, zu Fundamente und Gründungen 3. Einteilung der Gründungen!



Benutzerfreundliches Webdesign
vom Profi - Werner Baranski, Leipzig