Fassaden von Fachwerk
Sie sind auf: Fachwerkhäuser mit Lehmgefach

Fachwerkhäuser mit Lehmgefach

Beispiele im Bild: Teil 1

Hier können Sie sich zwei Fachwerkhäuser anschauen. Bei beiden Fachwerkhäusern ist gemeinsam, daß für ihre Gefache der Lehm verwendet wurde bzw. wird. In der stofflichen Zusammensetzung bestehen zwischen dem alten Lehmgefach und dem neuen Lehmgefach aber Unterschiede.

Das alte Fachwerkhaus ist nicht mehr bewohnt, es ist dem Zerfall preisgegeben.Es wurde im Laufe der Zeit durch auftretende Bauschäden und fehlende Reparaturen stark beschädigt.

Das andere Fachwerkhaus wird teilweise neu aufgebaut.Es wird auf die im Erdgeschoß vorhandenen Mauerwerkswänden gestellt. Die Errichtung des neuen Fachwerkhauses wird nicht kommentiert. Das bedeutet aber nicht, daß die Bauausführung völlig mangelfrei ist!

In der heutigen Zeit wird der Lehm für die Gefache über hunderte Kilometer zur Baustelle gefahren.

Konstruktionsfehler sind die Keimzellen der Verbesserungsvorschläge



Was ist eigentlich ein Opferputz?
Ein Opferputz ist ein zeitlich begrenzt anzuwendender Putz mit dem Ziel eine Sanierungswirkung oder Schutzwirkung zu erzielen. In Abhängigkeit der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich spezifische Wirkprinzipien und Anforderungen für die einzelnen Opferputztypen. Die richtige Auswahl des Opferputztyps und dessen effektiver Einsatz erfordern Zustandsuntersuchungen und eine Kontrolle nach der Anwendung, für die spezielle Randbedingungen einzuhalten sind.

Fachwerkhäuser mit Lehmgefach

Das Fachwerkhaus zerfällt

Fachwerkhaus mit Lehmgefach stark beschädigt

Fachwerkhaus Detail

Fachwerkhaus mit Lehmgefach stark beschädigt

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach stark beschädigt

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach stark beschädigt

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach stark beschädigt

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit neu aufgebautem Ständerwerk und Lehmgefach

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit neu aufgebautem Ständerwerk und Lehmgefach

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit neu aufgebautem Ständerwerk und Lehmgefach

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit neu aufgebautem Ständerwerk und Lehmgefach

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit neu aufgebautem Ständerwerk und Lehmgefach

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach, Innenansicht der Wände

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach, Innenansicht der Wände

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach, Innenansicht der Wände

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach, Innenansicht der Wände

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit Lehmgefach, Innenansicht der Wände

Fachwerkhaus Giebel

Fachwerkhaus mit neu aufgebautem Ständerwerk und Lehmgefach

Haben Sie Ihre Bauunterlagen prüfen lassen?

Sparen Sie an der richtigen Stelle, und vergessen Sie nicht, Qualität hat auch ihren Preis!


Profitieren Sie von unserem Wissen und lassen Sie sich beim Erreichen Ihrer Ziele begleiten!


Lesen Sie hier weiter, in Teil 2: Fachwerkhäuser mit Lehmgefach.

Wenn Sie Fragen zum Fachwerk haben, rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen weiter!

Als Holzschutz sind alle Maßnahmen zu verstehen, die zur Erhaltung und Verlängerung der Funktionstüchtigkeit und Gebrauchsdauer von Holz und Holzwerkstoffen dienen.

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
Bausachverständiger Baranski
Ihr Bausachverständiger bei Schäden an Gebäuden, für Schadensgutachten, Stellungnahmen und zur Beweissicherung

Was kann gegen Feuchtigkeit im Haus gemacht werden?
Probleme mit dem Holzschutz, wir beraten Sie!

BauPlanSV.de
beraten-planen-bauen-prüfen