Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Leistungsbereiche des Bauens:

Leistungen, Planungsleistungen, Sachverständiger, Baugenehmigung, Warum baubegleitende Qualitätskontrolle? Bauausführung, Baukontrolle,

Rohbau, Bauwerksabdichtung,
Vorschriften, EnEV 2004, Sächsische Bauordnung, Bauphysik

Bauschäden, Wasser im Keller, Risse im Putz. Ist jeder Riss ein Mangel? Der Versuch einer Aufstockung! Fassade mit Putzrissen,
Teil 1: Themen aus Gutachten: Schimmel, Risse, Schäden, Holzschädlinge;
Teil 3: Themen aus Gutachten zu Bauschäden;
Teil 5: Baumängel und Bauschäden, vom Sichtbeton bis zum Flachdach;
Betonschäden und Alcatraz, Schäden an Estrichen,

Angebot, Profil des Büros, Kosten für eine Kurzbesichtigung

Rückruf: Haben Sie eine Frage?

Was ist Trittschall? Trittschall ist der Schall, der beim Begehen und bei ähnlicher Anregung einer Decke, Treppe oder ähnlichen als Körperschall entsteht und teilweise als Luftschall in einem darunter liegenden oder anderen Raum abgestrahlt wird.

Freistaat Sachsen, Freistaat Thüringen und das Land Sachsen-Anhalt
Ärger schon beim Bau Ihres Einfamilienhauses?
Das muss nicht sein!
Ihr Hausbauinspektor kommt zu Ihnen, wenn Sie Rat und Hilfe brauchen!


Planungsleistungen für den Neubau und Altbau
Sachverständiger für Schäden an Gebäuden


BauPlanSV.de - Teil 2 = verschiedene Nachrichten: Schlamperei auf deutschen Baustellen

Der Adolf-Grimme-Preis

ist ein Fernsehpreis der jedes Jahr zur Auszeichnung von Fernsehsendungen in Deutschland vergeben wird. Der Preis ist nach dem ersten Generaldirektor des NWDR, Adolf Grimme, benannt. Seit 1964 werden so Produktionen und Fernsehleistungen gewürdigt, die "die spezifischen Möglichkeiten des Mediums Fernsehen auf hervorragende Weise nutzen und nach Inhalt und Methode Vorbild für die Fernsehpraxis sein können" (aus dem Statut des Grimme-Instituts).

Holz ist ein klimafreundlicher Brennstoff.
Aber: Bei nicht optimaler, unvollständiger Verbrennung und mit falschen Brennstoffen können Holzheizungen gefährliche Luftschadstoffe ausstoßen. Tipps zum sauberen Heizen mit Holz gibt eine neue kostenlose Broschüre
(aus: http://www.umweltbundesamt.de/).

Feinstaub Stand: 21.01.2007
Am Morgen Staub auf den Fensterbrettern und dem Auto war vor einigen Jahrzehnten noch normal. Das war nicht nur lästig, sondern stellte eine wesentliche Gesundheitsgefahr dar. Seitdem hat sich die Situation wesentlich verbessert, aber Feinstäube – ob aus natürlicher Quelle oder durch den Menschen verursacht – stellen derzeit das größte Gesundheitsproblem dar. Nur Bruchteile von Millimetern groß, sind diese winzigen Teilchen für das bloße Auge nicht sichtbar. Lediglich während bestimmter Wetterlagen zeigen sie sich als „Dunstglocken“ über betroffenen Regionen.
(aus: http://www.umweltbundesamt.de/) Siehe: Feinstaub


Behördengänge verlagern sich ins Internet
Steht auf der http://derstandard.at/?url=/?id=2978972 vom 30.07.2007
Immer mehr Deutsche nutzen inzwischen das Internet. Deutschland befindet sich aber nur im europäischen Mittelfeld.
Ämter- und Behördengänge verlagern sich zunehmend ins Internet. Wie eine aktuelle Erhebung des deutschen Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) zeigt, nutzen inzwischen 32 Prozent der Deutschen Online-Services von öffentlichen Einrichtungen. Gegenüber 2002 hat sich die Zahl von 17 Prozent auf nunmehr rund ein Drittel der Bevölkerung nahezu verdoppelt. Dennoch liegt Deutschland bislang nur im europäischen Mittelfeld. Sehr viel weiter verbreitet sind Internet-Behördengänge in den Niederlanden (52 Prozent), Schweden (52 Prozent) und Finnland (47 Prozent). Österreich rangiert derzeit mit 33 Prozent auf Rang sechs, einen Platz vor Deutschland.
Haben Sie das gewusst? Prüfen Sie es nach!

Polizei nimmt Strafanzeigen per Internet entgegen

In zehn Ländern nimmt die Polizei Strafanzeigen per Internet entgegen
Nur sechs Bundesländer haben noch kein Angebot aufgebaut
Nordrhein-Westfalen ist Vorreiter: 20.000 Online-Anzeigen pro Jahr
Elektronische Behördendienste verbessern Service für Bürger
Berlin, 12. April 2007 – Ob Fahrraddiebstahl, Beleidigung oder Einbruch – in 10 der 16 Bundesländer nimmt die Polizei Strafanzeigen inzwischen auch per Internet entgegen. Nur Bayern, Bremen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Thüringen bieten diese Möglichkeit noch nicht. Das hat eine Erhebung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) ergeben. Als Vorreiter gilt Nordrhein-Westfalen.
Steht auf der http://www.bitkom.org/47392_45166.aspx
Haben Sie das gewusst? Prüfen Sie es nach!
Da ergeben sich ja ganz tolle Möglichkeiten. Oder?

Wo steht die längste Fußgängerbogenbrücke der Welt?
FußgängerbrückeDas ist eine Rheinbrücke zwischen Frankreich und Deutschland. Sie wurde am 31. März 2007 für den Verkehr freigegeben. Diese Fußgänger- und Radfahrerbrücke befindet sich zwischen den Städten Weil am Rhein und Huninque. Mit einer Spannweite von 235 m ist sie die längste Fußgängerbogenbrücke der Welt.


Bauherren-Schutzbund e.V. - Gemeinnützige Verbraucherschutzorganisation
Der Bauherren-Schutzbund e.V. ist eine bundesweit tätige gemeinnützige Verbraucherschutzorganisation zur Vertretung bauorientierter Verbraucherinteressen. Darunter ist z.B. die Beratung und Betreuung der Bauherren, zur Vorbereitung für den Neubau eines Einfamilienhauses, durch einen Bauherrenberater zu verstehen.
Der gemeinnützige Verein erhält keine staatlichen Zuschüsse und finanziert seine Tätigkeit ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen. Für die gezahlten Mitgliedsbeiträge und die Aufnahmegebühren wird eine steuerbegünstigte Spendenquittung durch den Verein ausgestellt.

Zum Seitenanfang



Lesen Sie hier weiter, in Teil 3 = verschiedene Nachrichten zum Thema Bio-Produkte

Feedback: Anmerkungen, Fragen + Hinweise erwünscht. Schreiben Sie uns!



Konzept, Design, Umsetzungweb-inkl.com