Fassade eines Neubaues
Sie sind hier auf Fachwerkhäuser, nach alter... Die Fachwerkwand

Fachwerkhäuser, nach alter Tradition gebaut!

Fachwerkhäuser sind im gesamten Mitteleuropa weitverbreitet. Die Bauweise des Fachwerkhauses ist, wie die Blockbauweise, bis in die vor- und frühgeschichtliche Zeit zurückzuverfolgen. Bereits im Mittelalter...

3. Die Fachwerkwand

Eine Fachwerkwand wird aus den Teilen Schwelle, Stiele und Rähm gebildet, ist aber in dieser Form nicht nutzungsfähig, weil sie als Wand einstürzen könnte.

Fachwerkhaus

Warum kann die Fachwerkwand in dieser Form einstürzen?


Nun, dass ist ganz einfach zu erklären!

In dieser Form ist die Fachwerkwand nicht unverschieblich ausgebildet. Der geringste Windhauch könnte sie zum Einsturz bringen. Zur Stabilisierung der Fachwerkwand sind z.B. Streben, Kopf- und Fußbänder erforderlich, die in schräger Richtung die Schwelle oder die Stiele (Ständer) und Streben mit dem Rähm und der Schwelle verbinden, so dass die Fachwerkwand nicht verschoben werden kann.



Warum vergrünen wärmegedämmte Fassaden schneller und intensiver?

Da muss geprüft werden, was die Algen für ihre Existenz (Wachstum) benötigen. Was ist denn an einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS) so verlockend für eine Alge? Neben dem geeigneten Nährboden sind Wärme und Feuchtigkeit zu nennen. Eine ungünstige Oberflächentemperatur hat einen wesentlichen Einfluss auf den Feuchtegehalt der Fassadenbeschichtung und damit für das Algenwachstum.


4. Aus welchen Bestandteilen besteht eine Fachwerkwand?

Beginnen wir mit der Schwelle. Sie ist die untere Begrenzung der Fachwerkwand. Sie liegt auf der Kernseite und wird meistens in der ganzen Länge durch Mauerwerk unterstützt. Die Schwelle sollte zwei bis drei Zentimeter über den Sockel vorspringen. Auch sollte die Schwelle nach unten gegen aufsteigende Feuchtigkeit geschützt werden.


Stiele oder Ständer stehen auf der Schwelle im Abstand von 0,60 m bis 1,00 m. Bei der Aufteilung der Abstände sind die Fenster- und Türöffnungen zu berücksichtigen, die seitlich durch die Stiele begrenzt werden. An den Stellen, wo die Zwischenwände eingebaut werden, sind Bundstiele vorzusehen. Kann der Bundstiel wegen der Aufteilung nicht gestellt werden, so ist ein Klappstiel (er wird auch als Klebestiel bezeichnet) zu stellen. Wird er vergessen, könnte die Fachwerkwand einstürzen.
Halt, dass war natürlich etwas übertrieben. Aber es könnte doch sein.


Fachwerkhaus

Streben steifen die Wand in der Längsrichtung aus. Sie werden zwischen Schwelle und Rähm oder besser zwischen Schwelle und Stiel angeordnet. Die Verbindung der Streben mit Schwelle und Rähm erfolgt durch den schrägen Zapfen mit Versatz. Der Zapfen hat die Aufgabe auch die Horizontalkräfte in die Schwelle zu übertragen.
Wie diese Verbindung hergestellt wird weiß der Zimmermann.


Des Weiteren sind Kopfbänder (Kopfwinkelhölzer) und Fußbänder (Fußwinkelhölzer), jeweils nach Bedarf, für die Aussteifung der Fachwerkwand erforderlich. Die Winkelhölzer werden oft auch als Schmuckelemente eingesetzt.


Lesen Sie hier weiter in Bestandteile einer Fachwerkwand zum Thema: wichtigsten Teile eines Fachwerkhauses

Fachwerkhäuser - Bestandteile, Sanierung, Restauration

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus Sanierung, Altes Fachwerkhaus - Skizze von Schwarz Schüller 1978

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus Sanierung, Bezeichnung der Hölzer beim Fachwerkbau - Skizze von Schwarz Schüller 1978

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus Sanierung, Gefache ausmauern und sicher befestigen - Skizze von Schwarz Schüller 1978

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus Sanierung, Fachwerk durch Streben gegen verschieben sichern - Skizze von Schwarz Schüller 1978

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus in Bad Langensalza 2014, Schwelle und Ständer unter dem Außenputz sichtbar

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus in Bad Langensalza 2014, Schwelle und Ständer unter dem Außenputz sichtbar

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus in Bad Langensalza 2014, Strebe, Ständer und Schwelle auf dem Sockel

Fachwerkhaus

Fachwerkhaus in Bad Langensalza 2014, Ständer und Schwelle auf dem Sockel

Sie interessieren sich für Fachwerkhäuser?
Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben. Wir helfen Ihnen weiter!

Lesen Sie hier weiter in Fachwerkhäuser, nach alter Tradition gebaut! zum Thema
5. Die Ausfachung der Fachwerkwand oder im Inhaltsverzeichnis!

BauPlanSV.de
beraten-planen-bauen-prüfen