Sie sind auf Gutachten über Bauschäden Teil 22

Bauschäden
- Themen aus Gutachten über Bauschäden...

Luftdichtheit des Gebäudes, Holzschäden, Kalkausblühungen, Frostschäden, Bauwerksabdichtung...

Auf dieser Seite werden Bauschäden aus bestehenden Objekten aufgeführt. Vielleicht kommen Ihnen einige Bauschäden bekannt vor, deren Existenz Sie an Ihrer Immobilie bisher immer übersehen haben.

Über diese Bauschäden habe ich bereits Gutachten für Amtsgerichte und Landgerichte erstattet.

Es ist eine kurze Zusammenstellung der bereits untersuchten Bauschäden aus Beweisbeschlüssen bei Gerichtsverfahren (Aktenzeichen der Amtsgerichte und Landgerichte werden nicht genannt, die Formulierungen sind den Beweisbeschlüssen frei entnommen).

Wenn der Mensch nicht über das nachdenkt, was in ferner Zukunft liegt, wird er das schon in naher Zukunft bereuen. Konfuzius

Alle Bauschäden fangen mal klein an!

Holzkonstruktion der Dachgaube eines neuen Einfamilienhauses. Dachbahnen, Konterlattung und Dachlatten sind bereits verlegt.

Undichte Stellen beim Neubau eines Einfamilienhauses gilt es rechtzeitig zu finden

Luftdicht abgedichtet? Die Rohbauarbeiten für die Errichtung des Einfamilienhauses sind abgeschlossen. Die Ausbauarbeiten sind im vollen Gange. Alle Fenster und Türen wurden bereits eingebaut und mit Bauschaum abgedichtet. Die Voraussetzungen für einen Blower-Door-Test wären eigentlich gegeben. Der Bauträger lehnte eine derartige Überprüfung in dieser Bauphase als unnötig ab.
Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Überprüfung der Luftdichtheit des Einfamilienhauses?

Holz arbeitet, auch wenn man es nicht glaubt

Wohnraum eines Einfamilienhauses. An der Unterseite der Decke über dem Wohnraum sind die Holzbalken sichtbar. Zur optischen Gestaltung wurden die Holzbalken mit einen Farbanstrich behandelt. An verschiedenen Stellen haben die Holzbalken Risse und weisen Verdrehungen auf. Handelt es sich hierbei um einen Baumangel?

Feuchtigkeit und Frost zerstören Putz und Mauerwerk

Frostschäden am Mauerwerk.
Mit einem kleinen Riss fängt es meistens an. An diesen Stellen kann Niederschlagswasser in den Putz und in das Mauerwerk eindringen. Beim späteren Gefrieren übt das eingeschlossene Wasser einen Sprengdruck auf das Mauerwerk aus, der zu Abplatzungen führt. Im Laufe der Zeit werden die sichtbaren Schäden immer größer.

Feuchtigkeit löst die kalkhaltigen Bestandteile aus der Natursteinfassade

Weiße, kalkartige Verfärbungen auf einer Natursteinfassade. Die Natursteinfassade ist auf größeren Flächen mit weißen Ausblühungen überzogen. Durchfeuchtungen sind ebenfalls vorhanden. Die Untersuchung des Baustofflabors ist noch nicht abgeschlossen.
Handelt es sich hier um einen Materialfehler oder um einen handwerklichen Fehler?

Weiße Wanne für eine Tiefgarage

Für das Kellergeschoß hatte der Bauherr sich für eine weiße Wanne als Feuchtigkeitsschutz (Beanspruchungsklasse 1 = zeitweise aufstauendes Sickerwasser) entschieden. Eine gute Sache könnte man meinen, denn eine weiße Wanne ist ein WU-Bauwerk aus Beton, das die tragende und abdichtende Funktion in einer Schicht miteinander verbindet. Wasserundurchlässige Betonbauwerke sind Konstruktionen, die ohne zusätzliche äußere flächige Abdichtung erstellt werden und allein aufgrund des Betons und konstruktiver Maßnahmen wie Fugenabdichtung und Rissbreitenbegrenzung einen Wasserdurchtritt in flüssiger Form verhindern.

Freitreppe zu einem Arztehaus

Außentreppe zu einem Ärztehaus
Alle Stufen der Außentreppe weisen starke Beschädigungen auf. Das gewählte Material für die Trittstufen weist viele Risse und abgesprengte Stufenkanten auf. An einigen Stellen zerbröckelt das gewählte Material für die Trittstufen. Es werden Frostschäden angenommen. Die Außentreppe ist aufgrund der dadurch bestehenden Unfallgefahr nur noch eingeschränkt zu benutzen.
Welche Ursachen sind für die Schäden verantwortlich? Ist das verwendete Material für die Stufen der Außentreppe (Betonwerkstein) überhaupt für den Außenbereich geeignet? Welche Maßnahmen sind für die Beseitigung der bestehenden Unfallgefahr erforderlich?

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
Bausachverständiger Baranski
Ihr Bausachverständiger bei Schäden an Gebäuden, für Schadensgutachten, Stellungnahmen und zur Beweissicherung

Nichts gefunden?

Dann fragen Sie doch einfach!

Baustoffe schützen vor Schimmelpilzen

Verwenden Sie Wandbaustoffe nach altbewährten Verfahren. Damit haben Sie einen wirksamen und natürlichen Schutz gegen Schimmelpilzbildung in Innenräumen des Einfamilienhauses oder einer Mietwohnung.

Was kann gegen Feuchtigkeit im Haus gemacht werden?
Probleme mit Schimmel, wir beraten Sie!

Lesen Sie hier weiter →  Gutachten über Bauschäden Teil 23 Absturzsicherung, Holzbalkendecke, Bauwerksabdichtung...

BauPlanSV.de
beraten-planen-bauen-prüfen